Zwei Explosionen in Bagdad fordern mindesten 21 Menschenleben

Zwei Explosionen in Bagdad fordern mindesten 21 Menschenleben
Zwei Explosionen in Bagdad fordern mindesten 21 Menschenleben
Am Samstagmorgen sind in der irakischen Hauptstadt Bagdad zwei Sprengsätze explodiert. Der Anschlag ereignete sich während der Hauptverkehrszeit im Bezirk al-Sinak. Nach Angaben des einheimischen Innenministeriums soll mindestens eine Bombe von einem Selbstmordattentäter gezündet worden sein.

Die Nachrichtenagentur „Reuters“ berichtet von 21 Todesopfern und mehr als 40 Verletzten. Die Agentur „AFP“ hat kurz zuvor die Opferzahl mit 18 Toten und 38 Verletzten angegeben. Zu dem Angriff hat sich bisher niemand bekannt. In der Umgebung der zweitgrößten irakischen Stadt Mossul läuft seit dem 17. Oktober eine Militäroffensive gegen die Terrormiliz „Islamischen Staat“.

ForumVostok
MAKS 2017