Ein US-Chor singt Russlands Hymne zum Andenken an die Opfer des Tu-154-Absturzes

Ein US-Chor singt Russlands Hymne zum Andenken an die Opfer des Tu-154-Absturzes
Ein US-Chor singt Russlands Hymne zum Andenken an die Opfer des Tu-154-Absturzes
US-Bürger haben vor Russlands Generalkonsulat in New York zum Andenken an die Opfer des Tu-154-Absturzes die russische Nationalhymne vorgetragen. Die Aktion wurde vom Chor der internationalen Denkfabrik „Schiller Institute“ veranstaltet. Das entsprechende Video ist auf dem YouTube-Kanal der Organisation zu sehen.

Die Sänger legten vor dem Eingang in die diplomatische Vertretung Russlands Blumen nieder. Einige Aktivisten trugen an der Kleidung ein Sankt-Georgs-Bändchen. Außerdem las ein Chor-Mitglied im Namen der Gründerin des „Schiller Institute“, Helga Zepp-LaRouche, deren Kondolenzschreiben vor. „Das Alexandrow-Ensemble verkörperte die höchsten moralischen Werte Russlands“, so Helga Zepp-LaRouche.

Russlands Verkehrsminister zum Tu-154-Absturz:

Die Passagiermaschine des russischen Verteidigungsministeriums war am frühen Morgen des 25. Dezember wenige Minuten nach dem Start ins Schwarze Meer abgestürzt. Die Tu-154 war unterwegs ins syrische Latakia. An Bord der Maschine befanden sich 92 Menschen, unter ihnen 64 Musiker des Alexandrow-Ensembles.