Mindestens 60 Verletzte im Gedränge bei Musikfestival in Australien

Mindestens 60 Verletzte im Gedränge bei Musikfestival in Australien
Mindestens 60 Verletzte im Gedränge bei Musikfestival in Australien
Bei dem Musikevent „Falls Festival“ im australischen Lorne sind mindestens 60 Menschen im Alter von 20 Jahren verletzt worden, berichtet die Zeitung „Age“. 19 von ihnen mussten am Freitagabend mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Nach Angaben der Polizei entstand das Gedränge, als die Menschenmenge der lokalen Band „DMA“ den Rücken kehrte und sich zu der Bühne begab, auf der die britische Band „London Grammar“ gerade auftrat.

Australiens Minister für Kreative Industrie, Martin Foley, bezeichnete am Samstag das Gedränge als „inakzeptabel“ sowie „sehr gefährlich“ und wünschte allen Verletzten eine schnelle Besserung. Die Organisatoren des Musikevents erklärten nach dem Vorfall, dass sie alle notwendigen Maßnahmen ergreifen würden, um ähnliche Situationen in Zukunft zu vermeiden. Nach Angaben des Blattes ist das bereits der dritte ernsthafte Vorfall bei den australischen Musikfestivals in dieser Woche.

ForumVostok
MAKS 2017