Russische Militärpioniere machen 1.072 Hektar in Aleppo minenfrei

Russische Militärpioniere machen 1.072 Hektar in Aleppo minenfrei
Russische Militärpioniere machen 1.072 Hektar in Aleppo minenfrei
Das russische Verteidigungsministerium hat bekanntgegeben, dass die Entminung der östlichen Viertel von Aleppo fortgesetzt wird. Seit dem 5. Dezember haben die russischen Militärpioniere ein insgesamt 1.072 Hektar großes Gelände, gut 400 Kilometer Straßen und über 2.000 Gebäude in der befreiten nordsyrischen Stadt von Minen geräumt. Bei der Operation werden auch Roboter vom Typ „Uran-6“ eingesetzt.

Nach Angaben des Ministeriums wurden in den vergangenen 24 Stunden fast 50 Hektar und 23,5 Kilometer Straßen wieder sicher. Dabei wurden mehr als 1.000 Sprengsätze entschärft. Bei gut 500 davon handelte es sich um selbstgebaute Bomben.

Extremisten hinterlassen in Aleppo Waffenlager mit US-Ausrüstung

ForumVostok