Russisches Außenministerium schlägt Putin vor, 35 US-Diplomaten aus Russland auszuweisen

Russisches Außenministerium schlägt Putin vor, 35 US-Diplomaten aus Russland auszuweisen
Russisches Außenministerium schlägt Putin vor, 35 US-Diplomaten aus Russland auszuweisen
Das Außenministerium der Russischen Föderation hat dem Staatschef des Landes, Wladimir Putin, vorgeschlagen, "35 US-amerikanische Diplomaten in Russland zu 'Personae non gratae' zu erklären". Das sagte der Chef des Auswärtigen Amtes, Sergej Lawrow. Betroffen sein sollen 31 Mitarbeiter der US-Botschaft in Moskau sowie vier Diplomaten aus dem Generalkonsulat der Vereinigten Staaten in Sankt Petersburg, hieß es.

Der US-Staatschef Barack Obama hat neue Sanktionen gegen Russland verhängt. Die entsprechende Anordnung hat er am Donnerstag unterzeichnet. Auf der Sanktionsliste der USA stehen unter anderem der russische Militärgeheimdienst GRU und der Inlandsgeheimdienst FSB. Außerdem hat Obamas Administration 35 russische Diplomaten aufgefordert, die Vereinigten Staaten binnen 72 Stunden zu verlassen.

Russischer Premier: Obama-Administration beendet ihre Amtszeit in