Trump will seine Antrittsrede selbst schreiben

Trump will seine Antrittsrede selbst schreiben
Trump will seine Antrittsrede selbst schreiben
Der designierte US-Präsident Donald Trump arbeitet selbst an seiner Antrittsrede, mit der er am 20. Januar auftreten wird. "Er will seine Antrittsrede selbst schreiben", sagte Historiker Douglas Brinkley, der mit Trump Vereidigungszeremonien der früheren US-Staatschefs besprochen hatte. Der Republikaner wolle eine kurze Rede schreiben, damit Menschen nicht lange draußen in der Kälte stehen, so Brinkley. Dabei wolle sich der Präsident von Ronald Reagan und John F. Kennedy inspirieren lassen.

Zuvor hat die Zeitung Financial Times den neu gewählten US-Staatschef zur "Person des Jahres" erklärt. "Er hat die Regeln der amerikanischen Politik neu geschrieben. Nun wird der geschäftstüchtige Präsident zeigen, ob seine Versprechen nur Eingangsgebote waren", heißt es im Artikel. 

Trump zu neuen Russland-Sanktionen: