Philippinischer Präsident will korrupte Beamte aus Hubschraubern abwerfen lassen

Philippinischer Präsident will korrupte Beamte aus Hubschraubern abwerfen lassen
Philippinischer Präsident will korrupte Beamte aus Hubschraubern abwerfen lassen
Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte hat korrupten Beamten damit gedroht, sie aus einem Hubschrauber ohne Fallschirm abwerfen zu lassen, berichtet die Zeitung The Philippine Star. Der Politiker will das auch schon einmal persönlich gemacht haben. Zuvor hatte der philippinische Staatschef damit geprahlt, mutmaßliche Drogenhändler eigenhändig erschossen zu haben.

"Wenn Sie korrupt sind, werde ich Sie in einen Hubschrauber einsteigen lassen und unterwegs nach Manila hinausstoßen. Ich habe das früher schon so gemacht. Warum sollte ich das nicht wiederholen?", zitiert das Blatt die Worte von Rodrigo Duterte. Der philippinische Präsident will einmal einen Mordverdächtigen aus China aus dem Hubscharuber abgeworfen haben.

Philippinischer Präsident Rodrigo Duterte: „Ich werde die UNO niederbrennen“

Seit Oktober sind auf den Philippinen spezielle Polizeiaufgebote im Einsatz, die auf Drogenabhängige und Dealer Jagd machen. Nachts locken die Polizisten die Täter aus ihren Häusern heraus und richten sie hin. Danach bringen sie die Leichen in Nachbarstädte oder legen sie einfach unter Brücken ab. Das philippinische Staatsoberhaupt Rodrigo Duterte bekleidet sein Amt seit dem Frühling 2016. Er plädiert für einen intensiven Kampf gegen Drogenkriminalität.