Seltene Naturerscheinung: Schnee in Athen

Seltene Naturerscheinung: Schnee in Athen
Seltene Naturerscheinung: Schnee in Athen
Zwischen 3.00 Uhr und 7.00 Uhr Ortszeit ist in der griechischen Hauptstadt Athen Schnee gefallen. Die weiße Decke war an einigen Orten bis zu vier Zentimeter hoch. Im Unterschied zu den Gebirgsregionen des Landes ist der Schnee an der Küste eine äußerst seltene Naturerscheinung, die nur einmal in vielen Jahren zu beobachten ist.

Der heftige Schneefall löste jedoch keine großen Probleme im Straßenverkehr aus. Nur einige Linienbusse verkehrten mit längeren Unterbrechungen. Auch die offenen U-Bahn-Strecken mussten bis auf Weiteres zum Teil schließen. Besonders stark setzte der Schnee den Obdachlosen zu, deren Zahl in den letzten Jahren in Griechenland stark angestiegen war. Die Stadtverwaltung organisierte für sie zwei warme Notschlafstellen.

ForumVostok
MAKS 2017