Massenschlägereien in den USA – Teenager prügeln sich in Shopping-Malls

Massenschlägereien in den USA – Teenager prügeln sich in Shopping-Malls
Massenschlägereien in den USA – Teenager prügeln sich in Shopping-Malls
Nach Weihnachten haben sich in zwölf US-Bundesstaaten hunderte Jugendliche in Einkaufszentren geprügelt. Augenzeugen meldeten Schießerei und das Abbrennen von Feuerwerken. So sollen allein in Texas 200 Menschen und in Ohio 500 in die Ausschreitungen verwickelt gewesen sein, berichtet das New York Mag.

Die Kunden wurden evakuiert, einige Shopping-Malls geschlossen. Keiner der Beteiligten wurde im Zuge der Prügeleien schwer verletzt. Die Polizei fand keine Anzeichen dafür, dass die Zusammenstöße über soziale Netze im Voraus geplant worden wären. Das Magazin bezeichnet die Erscheinung als eine "festliche Tradition", die seit 2013 existiert, als über 300 Teenager an Unruhen in einem Handelszentrum in Brooklyn teilnahmen.

Trump-Gegner versperren wichtige Autostraße in Washington