Obama bereitet neue antirussische Sanktionen wegen "Wahleinmischung" vor - Medien

Obama bereitet neue antirussische Sanktionen wegen "Wahleinmischung" vor - Medien
Medienberichte: Obama bereitet neue antirussische Sanktionen wegen "Wahleinmischung" vor
Die Regierung des noch amtierenden US-Präsidenten Barack Obama soll Gegenmaßnahmen gegen Russland in Form von neuen Sanktionen wegen der angeblichen Einmischung in die US-Wahlen ergreifen. Das berichtet die Zeitung The Washington Post. Es handle sich um diplomatische sowie wirtschaftliche Sanktionen. Auch geheime Operationen im Cyberraum seien nicht ausgeschlossen, heißt es.

Bereits im Oktober hatten die USA mit einer verhältnismäßigen Antwort auf Cyberattacken aus Russland gedroht. "Es gibt eine Reihe von möglichen verhältnismäßigen Gegenmaßnahmen, die der Präsident behandeln wird. Und es ist gut möglich, dass wir die vom Präsidenten gewählten Maßnahmen nicht publikmachen werden", sagte damals der Sprecher des Weißen Hauses, Josh Earnest.

Donald Trumps Team weist Russlands Einmischung in die US-Wahlen zurück