Russische Militärexperten: Seit 5. Dezember 966 Hektar von Ost-Aleppo entmint

Russische Militärexperten: Seit 5. Dezember 966 Hektar von Ost-Aleppo entmint
Russische Militärexperten: Seit 5. Dezember 966 Hektar des Territoriums von Aleppo entmint
Seit dem 5. Dezember haben russische Armeeangehörige insgesamt 966 Hektar Fläche des östlichen Teils von Aleppo entmint. Das gab das russische Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien bekannt. "Etwa 350 Kilometer Autostraßen, 2149 Gebäude, darunter 44 Schulen, 38 Moscheen, zehn Krankenhäuser, zwei Kindergärten, drei Wasserentnahmewerke, zwei Kraftwerke, eine Wasserfilterstation und eine Brotfabrik wurden von Sprengsätzen geräumt", hieß es im Bericht des Zentrums.

Zuvor hatte das Kommando der syrischen Armee bestätigt, dass die Stadt Aleppo komplett von Terroristen befreit wurde und wieder unter Kontrolle der Regierungstruppen steht. Das berichtete die Nachrichtenagentur SANA. Es wurde betont, dass die Sicherheit in der Stadt wiederhergestellt werden konnte und die Lage derzeit stabil ist.

Aleppo: Massengräber und sieben riesige Waffenverstecke entdeckt

Trends: # Krieg in Syrien