icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Satellitenbild des Absturzortes der Tu-154 veröffentlicht

Satellitenbild des Absturzortes der Tu-154 veröffentlicht
Satellitenbild des Absturzortes der Tu-154 veröffentlicht
Die Wissenschaftler des Instituts für Weltraumforschung der Russischen Akademie der Wissenschaften haben eine Satellitenaufnahme vom Ort des Absturzes der Passagiermaschine vom Typ Tu-154 in der Nähe von Sotschi publik gemacht. Das Foto wurde am 25. Dezember um 06:31 Moskauer Zeit, also ungefähr eine Stunde nach der Tragödie, gemacht. „Die Aufnahme wurde vom Radarsatelliten Sentinel-1B der Europäischen Weltraumorganisation empfangen“, verlautet es von der Webseite des Instituts.

An Bord des Flugzeuges befanden sich 84 Fluggäste und acht Crew-Mitglieder. Die meisten von ihnen waren Mitglieder des renommierten Armeechors, Alexandrov Ensemble. Die Maschine ist am Sonntagmorgen um 5.40 Uhr Ortszeit von Sotschi in Richtung Latakia (Syrien) gestartet. Die Maschine soll 20 Minuten nach dem Start abgestürzt sein.

Russischer Geheimdienst FSB nennt Hauptversionen des Tu-154-Absturzes über Schwarzem Meer

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen