Marine Le Pen plädiert für „Frexit“

Marine Le Pen plädiert für „Frexit“
Marine Le Pen plädiert für „Frexit“
Die Vorsitzende der französischen Rechtspartei „Front National“ (FN), Marine Le Pen, hat sich dafür ausgesprochen, dass ihr Land sowohl die EU als auch die NATO verlassen sollte. Die Politikerin wünschte sich darüber hinaus einen Austritt aus der Euro-Zone. „Der Frexit wird ein Teil meiner Politik sein“, erklärte Marine Le Pen in einem Interview für die griechische Zeitung „Dimokratia“.

Nach der Meinung der FN-Vorsitzenden sei die Europäische Union ein „Messer im Herzen der nationalen Souveränität“, während der Euro keine Währung, sondern ein „Erpressungsmittel“ darstelle, mit dem Brüssel seine Politik durchsetze. „Nachdem Frankreich aus der Europäischen Union und der Euro-Zone ausgetreten sein würde, sollten auch Portugal, Italien, Spanien, Irland, Griechenland und Zypern dasselbe tun. Es wäre ideal, wenn all diese Länder und Frankreich daraus an einem Tag aussteigen“, erklärte Marine Le Pen gegenüber dem Blatt.

Französischer Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron

Außerdem betonte die Politikerin, dass die NATO keinen Zweck mehr habe. Der Block sei gegründet worden, als die Gefahr bestanden habe, dass der Warschauer Pakt und die kommunistische UdSSR sich erweitern würden. „Die UdSSR existiert nicht mehr, ganz wie der Warschauer Pakt. Washington lässt die NATO weiter bestehen, um eigene Ziele in Europa durchzusetzen“, sagte die FN-Vorsitzende.

ForumVostok