Im Lkw vom Berliner Breitscheidplatz Handy des Attentäters gefunden

Im Lkw vom Berliner Breitscheidplatz Handy des Attentäters gefunden
Im Lkw vom Berliner Breitscheidplatz Handy des Attentäters gefunden
Die Ermittler haben im Lkw, mit dem Anis Amri am Montagabend in den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz raste, das Handy der Marke HTC entdeckt. Über diesen Fund vom Dienstag berichtet der "Spiegel". Das dem Attentäter zugeschriebene Gerät werten Kriminaltechniker aus. Vorher wurden im Wagen Amris Geldbörse und das Mobiltelefon des umgebrachten polnischen Fahrers gefunden.

Der BND soll seit Monaten von Anschlagsplänen von Anis Amri Bescheid gewusst haben. Die marokkanischen Sicherheitsbehörden sollen den Dienst darüber zweimal informiert haben, hieß es laut der „Welt“ von der marokkanischen Regierung. Die Warnungen sollen am 19. September und am 11. Oktober 2016 an den Bundesnachrichtendienst weitergeleitet worden sein.

Der italienische  Innenminister Marco Minniti hat den Tod des mutmaßlichen LKW-Attentäters Anis Amri bestätigt.

Zuvor wurde bekannt, dass Anis Amri, der den LKW-Anschlag in Berlin verübt haben soll, nach einer Schießerei mit Sicherheitskräften in Italien gestorben ist. Dies bestätigte der italienische Innenminister Marco Minniti. Die Identifizierung sei anhand seiner Fingerabdrücke erfolgt. Nach Polizeiangaben reiste er über Frankreich nach Italien ein.