Hypothekenstreit: Deutsche Bank muss 7,2 Milliarden Dollar an US-Justizministerium zahlen

Hypothekenstreit: Deutsche Bank muss 7,2 Milliarden Dollar an US-Justizministerium zahlen
Hypothekenstreit: Deutsche Bank muss US-Justizministerium 7,2 Milliarden Dollar zahlen
Die Deutsche Bank und das US-Justizministerium haben eine Einigung im US-Hypothekenstreit erzielt. Die Bank habe sich verpflichtet, eine Zivilbuße in Höhe von 3,1 Milliarden US-Dollar sowie 4,1 Milliarden für Kundenhilfen in den USA zu zahlen. Insgesamt muss die Bank für ihre Geschäfte mit Hypothekenpapieren 7,2 Milliarden US-Dollar zahlen.

Ursprünglich drohte das amerikanische Justizministerium der Deutschen Bank mit einer Rekordstrafe von 14 Milliarden US-Dollar. Im deutschen Geldhaus hoffte man, diese Forderung zu senken. Der Bank wird vorgeworfen, Risiken von hypothekengedeckten Wertpapieren gegenüber Anlegern verschwiegen zu haben, was zur Finanzkrise von 2008 beigetragen haben könnte.

ForumVostok
MAKS 2017