icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Kater aus britischem Außenministerium hat eigene Ehrenwache

Kater aus britischem Außenministerium hat eigene Ehrenwache
Kater aus britischem Außenministerium bekommt eigene Ehrenwache
Der Kater Palmerston aus dem britischen Außenministerium wurde mit seiner eigenen Ehrenwache 'gewürdigt'. Der Berater des Außenministers, Simon McDonald, hat ein Bild des Katers mit seinen Wächtern auf Twitter veröffentlicht. „Das letzte Jahr auf der Straße – Danke an Battersea Dogs and Cats Home (Tierheim – RT). Jetzt bekommt er den Respekt, den er verdient“, heißt es. Palmerston war im April offiziell Mäusefänger im Außenministerium Großbritanniens geworden und hat sein eigenes Twitterprofil.

Katzen und Politik stehen hoch im Kurs. Kürzlich wurde bekannt, dass ein Kater namens Barssik aus der Stadt Altai im Süden Westsibiriens sich für die Präsidentschaft in Russland bewerben will. Auf Barssiks offiziellen Seite im russischen Sozialnetzwerk vk.com steht, dass er als "führender politischer Kater des Landes" beschlossen habe, um den Präsidentschaftsposten zu kämpfen. Barssik hat viele Anhänger, die der virtuellen „Partei des Katers Barssik“ beitreten wollen. „Das sind pragmatische, selbstbewusste Menschen, die ihr Land lieben und ändern wollen“, heißt es im Bericht. „Die Mehrheit der Menschen im heutigen Russland sind so, deswegen ist Barssik seines Sieges sicher.“

Instagram-Trend #TrumpYourCat: Katzen bekommen Trump-Frisur

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen