icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Donald Tusk: Verantwortung für Flüchtlingskrise in der EU liegt nicht bei Deutschland

Donald Tusk: Verantwortung für Flüchtlingskrise in der EU liegt nicht bei Deutschland
Donald Tusk: Verantwortung für Flüchtlingskrise in der EU liegt nicht bei Deutschland
Deutschland sei nicht für die Migrationskrise in der Europäischen Union verantwortlich. Das erklärte Präsident des Europäischen Rates, Donald Tusk, gegenüber dem polnischen Sender TVN24. „Nicht Deutschland ist für Außengrenzen zuständig. Die reale Quelle dieser Krise ist kein Standpunkt eines europäischen Politikers. Die Ursache ist das, was außerhalb der EU passiert“, so Tusk.

Eine knappe Mehrheit der deutschen Bürger bezeichneten Flüchtlinge als das größte Problem des Landes, meldet Reuters. Laut einer Studie, die das Meinungsforschungsinstitut Forschungsgruppe Wahlen durchgeführt hatte, sind 58 Prozent der Deutschen dieser Meinung. Etwa 60 Prozent der Befragten fürchten, dass es infolge der Ausgaben für Flüchtlinge zu Einsparungen in anderen Bereichen kommt.

Trotz sinkender Migrantenzahlen: Deutsche nennen Flüchtlinge größtes Problem

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen