icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Amokfahrer von Berlin identifiziert - deutsche Medien

Amokfahrer von Berlin identifiziert - deutsche Medien
Attentäter von Berlin identifiziert - deutsche Medien
Laut eingegangenen Berichten soll ein 23-jähriger Pakistaner den Scania-LKW in die Menschenmenge gesteuert haben. Er soll im Dezember 2015 nach Deutschland als Asylsuchender eingereist sein und sich in einem Flüchtlingscamp niedergelassen haben, schreibt Die Welt. Seitdem habe die örtliche Polizei ihn wegen Kleindelikten mehrmals ins Visier genommen. Die Sicherheitskräfte vermuten, dass der LKW-Fahrer Naved B. heiße, so die Zeitung Blick.

Nachdem ein LKW am Breitscheidplatz in Berlin auf einem Weihnachtsmarkt durch die Menschenmenge gerast war, stieg die Zahl der Todesopfer auf zwölf Menschen. Weitere 48 Personen wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei geht von einer vorsätzlichen Tat aus. Nach verschiedenen Angaben soll am Steuer des LKW ein Flüchtling aus Pakistan oder Afghanistan gesessen haben.

Nach Angaben der Behörden gibt es unter den Betroffenen viele Touristen. Kurz nach der Tragödie hat die Polizei die Einwohner der Hauptstadt aufgerufen, bis auf Weiteres zu Hause zu bleiben. EU-weit werden Sicherheitsvorkehrungen auf den Weihnachtsmärkten verschärft. Mehrere Staats- und Regierungschefs haben Deutschland ihr Beileid ausgesprochen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen