US-Botschaft in Ankara schließt nach Mordanschlag auf russischen Botschafter

US-Botschaft in Ankara schließt nach Mordanschlag auf russischen Botschafter
US-Botschaft in Ankara schließt nach Mordanschlag auf russischen Botschafter
Am Dienstag werden die US-Botschaft in Ankara sowie die US-Generalkonsulate in Istanbul und Adana geschlossen bleiben. Der Grund sind der Mord am russischen Botschafter, Andrej Karlow, und eine Schießerei in der Nähe der diplomatischen Vertretung der USA in Ankara. Die beiden Vorfälle haben sich nur wenige Stunden nacheinander ereignet.

Der russische Diplomat wurde am Montag gegen 17 Uhr Ortszeit während der Eröffnung einer Kunstausstellung ermordet. Der Täter schoss ihm mehrmals in den Rücken und rief dabei radikal-islamistische Parolen. Kurz darauf wurde der Angreifer von der Polizei getötet.    

Einige Stunden später nahm die Polizei in Ankara einen Mann fest, der versuchte, in die US-Botschaft in Ankara einzudringen. Der Eindringling war mit einer Pistole bewaffnet und konnte ein paar Schüsse abgeben. Die türkische Polizei leitete eine Ermittlung ein.

ForumVostok
MAKS 2017