Transgender-Kind wird Coverperson bei National Geographic

Transgender-Kind wird Coverperson bei National Geographic
Transgender-Kind wird Coverperson bei National Geographic
Die neunjährige Avery Jackson, die als Junge geboren wurde und sich als Mädchen definiert, ist auf der Titelseite der aktuellen Sonderausgabe der US-Zeitschrift National Geographic erschienen. Das Heft ist den Fragen der Geschlechts- und Gender-Identität gewidmet. Die Publikation ließ die Lesermeinungen tief gespalten: Die Emotionen von Tausenden Facebook-Nutzern, die das Coverfoto kommentieren, reichen von Stolz bis Wut.

National Geographic erklärt auf seiner Webseite, warum sie dieses Thema ausgewählt haben: "Unsere Januar-Ausgabe konzentriert sich hauptsächlich auf junge Menschen und wie sich die Geschlechterrollen auf der ganzen Welt äußern. Wir haben in acht Ländern Porträts von 80 Neunjährigen gemacht, die uns auf mutige und ehrliche Art und Weise erzählten, wie das Geschlecht ihr Leben beeinflusst. Eine von ihnen war Avery. Sie lebt seit ihrem fünften Lebensjahr offen als ein Transgender-Mädchen und sie versteht die Komplexität der Diskussion um Geschlecht. Heute reden wir nicht nur über Geschlechterrollen für Jungen und Mädchen – wir reden über unser sich entwickelndes Verständnis für Menschen auf dem Geschlechter-Spektrum."

Avery Jackson wurde durch ihren YouTube-Blog bekannt, auf dem sie über die Suche nach Identität und Selbstbestimmung in der modernen Gesellschaft berichtet. Im Alter von sieben Jahren wurde Avery zum ersten Mal mit diesem Problem konfrontiert. Ihre Eltern erlauben ihr, Kleider zu tragen und ihre Haare zu färben, während andere Familienmitglieder diese Erziehungsmethoden kritisch betrachten.

Das englische

ForumVostok
MAKS 2017