Russland liefert über 40 Tonnen Geschenke für Kinder

Russland liefert über 40 Tonnen Geschenke für Kinder
Russland liefert über 40 Tonnen Geschenke für Kinder
Transportflugzeuge der russischen Luft- und Weltraumkräfte haben über 40 Tonnen Geschenke zum Luftwaffenstützpunkt Hmeimim in Syrien geliefert. Die Geschenke wurden von russischen Schülern gesammelt, berichtet das russische Verteidigungsministerium. Das russische Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien verteile gegenwärtig die Geschenke an syrische Kinder, heißt es weiter.

„Rucksäcke mit Süßigkeiten, Basteleien und Schreibwaren haben Kadetten, Zöglinge des Kinderheims des Verteidigungsministeriums sowie einfache Schüler der Gebiete Tula, Moskau, Wladimir, Wologda, Tver, Kaluga, Kostroma und anderen gesammelt“, heißt es im Bericht des russischen Verteidigungsministeriums. Zuvor wurde bekannt, dass der russische Föderationsrat einen Weihnachtsbaum an die russischen Soldaten in Syrien gesandt hat. Die Vorsitzende des Rates, Walentina Matwijenko, hat selbst einen echten russischen Samowar und eine Kollektion sowjetischer Komödien mitgeschickt. Sie rief die Senatoren dazu auf, sich daran ein Beispiel zu nehmen und auch eigene Geschenke nach Syrien zu schicken.

ForumVostok