Syrien: Extremisten stören Evakuierung von Zivilisten

Syrien: Extremisten stören Evakuierung von Zivilisten
Syrien: Extremisten stören Evakuierung von Zivilisten
Extremisten haben mindestens fünf Busse niedergebrannt, die Zivilisten aus den nordsyrischen Städten al-Foua und Kefraya evakuieren sollten. Einige Medien berichten sogar von sieben zerstörten Fahrzeugen. Nach Angaben des Senders „Al-Manar“ soll es in der Umgebung von al-Foua und Kefraya zu einem Konflikt zwischen den Terrormilizen „Al-Nusra-Front“ und „Ahrar al-Scham“ gekommen sein. Die Letztere soll der Evakuierung von Zivilisten zugestimmt haben.

Die Städte al-Foua und Kefraya befinden sich seit mehr als drei Jahren in den Händen der Terroristen. Bisher dürften dort ungefähr 20.000 Menschen bleiben. Die Einwohner entbehren viele lebenswichtige Waren.

ForumVostok
MAKS 2017