Ajatollah Ali Chamenei nennt Großbritannien eine Quelle des Elends

Ajatollah Ali Chamenei nennt Großbritannien eine Quelle des Elends
Ajatollah Ali Chamenei nennt Großbritannien eine Quelle des Elends
Der oberste Führer des Iran, Ajatollah Ali Chamenei, hat Großbritannien als eine Quelle des Übels und des Unglücks bezeichnet. „Zuletzt haben die Engländer den Iran schamlos eine Gefahr für die Region genannt. Alle wissen jedoch diesen Anschuldigungen zum Trotz, dass die Engländer selbst immer eine Quelle von Drohungen, Unruhen und Elend waren“, steht im Kommentar des iranischen Oberhaupts.

Zuvor hatte die britische Premierministerin Theresa May auf dem jüngsten Gipfel des Golf-Kooperationsrates erklärt, dass Teheran eine Gefahr für die Sicherheit der Golfstaaten und des Nahen Ostens darstelle. Großbritannien engagiere sich für die strategische Partnerschaft mit den Golfstaaten und arbeite weiter darauf hin, um dieser Gefahr Widerstand zu leisten. Nach diesen Worten der britischen Politikerin bestellte das iranische Außenministerium den britischen Botschafter ein, um ihm eine Protestnote zu überreichen.

Man versteht sich. Oder doch nicht? Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen mit dem saudischen Sicherheitsexperten Turki ibn Faisal. Manama, Bahrain, 10. Dezember 2016.

ForumVostok