Norwegische Firma zeigt russisches U-Boot in Werbespot

Norwegische Firma zeigt russisches U-Boot in Werbespot
Norwegische Firma zeig russisches U-Boot im Werbespot
Der norwegische Inserat-Service „Letgo“ hat in einem Werbespot ein russisches U-Boot auftauchen lassen. Auf dem YouTube-Video diskutieren zwei norwegische Fischer in einem Boot sitzend, was sie mit dem alten Kühlschrank tun sollen. Sie beschließen letztendlich, das Ding zu verkaufen. Die Männer fotografieren ihre „Ware“ und geben auf „Letgo“ ein Inserat auf. Gleich darauf taucht ein russisches U-Boot auf. „Ich mag den Kühlschrank“, sagt der Kapitän und lässt das Gerät an Bord befördern.

Der Werbespot wurde Anfang November auf YouTube veröffentlicht und seitdem mehr als 412.000 Mal angezeigt. Zuvor hatten skandinavische Medien von angeblich russischen Geister-U-Booten vor der schwedischen Küste berichtet. Im März wurde sogar eine NATO-Übung mit dem Titel "Cold Response" in Norwegen abgehalten. Hierbei ging es um ein fiktionales "Aggressor"-Land, welches nicht namentlich genannt wurde.

Übrigens können russische U-Boote tatsächlich sehr überraschend auftauchen, wie das folgende Video zeigt. Im Bild ist das Atom-U-Boot „K-550 Alexander Newski“ zu sehen, das zwei in einem Schlauchboot sitzenden Sportfischern im russischen Gewässer des Japanischen Meeres begegnet. Seinen Augen nicht glaubend, flucht einer der beiden Männer unentwegt: „Verdammt! Das gibt es nicht!“

ForumVostok