Erdoğan: „PKK“ ist für den Anschlag in Kayseri verantwortlich

Erdoğan: „PKK“ ist für den Anschlag in Kayseri verantwortlich
Recep Tayyip Erdoğan macht die „PKK“ für den Anschlag in Kayseri verantwortlich
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat in einem Statement erklärt, dass hinter dem heutigen Terroranschlag in Kayseri die verbotene „Arbeiterpartei Kurdistans“ (PKK) stecke. Dem Ministerpräsidenten Binali Yıldırım zufolge soll die Attacke ein Selbstmordattentäter verübt haben. Nach jüngsten Angaben sind bei der Busexplosion in der zentraltürkischen Stadt 13 Armeeangehörige ums Leben gekommen. 55 Weitere haben Verletzungen erlitten.

„Dafür ist die separatistische Terrororganisation verantwortlich. Sie nutzt alle Möglichkeiten aus. Dieser Terroranschlag hängt mit den Ereignissen in Syrien und im Irak zusammen. Die Türkei wird von gleich mehreren Terrorgruppierungen angegriffen“, sagte Recep Tayyip Erdoğan. Der türkische Präsident versprach, dass Ankara den Kampf gegen den Terrorismus entschieden fortsetzen werde.

Türkischer Generalstab berichtet von 13 Toten und 48 Verletzten bei Explosion in Kayseri