Todesopfer und Verletzte bei Explosion in türkischem Kayseri

Todesopfer und Verletzte bei Explosion in türkischem Kayseri
Am Samstagmorgen ist im zentraltürkischen Kayseri ein Bus explodiert. Bei dem Vorfall, der sich unweit einer Universität ereignete, wurden mindestens 25 Personen verletzt. Nach Angaben der Nachrichtenagentur „Reuters“ soll es auch Todesopfer geben. Im Bus befanden sich Armeeangehörige. Die genaue Zahl der Betroffenen liegt noch nicht vor.

Vor einer Woche, am 10. Dezember, hatte die kurdische Terrorgruppierung „Freiheitsfalken Kurdistans“ (TAK) in Istanbul einen Doppelanschlag verübt. Die zwei Bombenexplosionen forderten damals 44 Menschenleben. Nach der Attacke nahmen die türkischen Sicherheitsbehörden mehrere kurdische Politiker aus der Partei „HDP“ fest.

Arichvfoto.