Yahoo: 2013 über eine Milliarde persönliche Daten von Nutzern gestohlen

Yahoo: 2013 über eine Milliarde persönliche Daten von Nutzern gestohlen
Yahoo gesteht - Personaldaten von über einer Milliarde Nutzern 2013 gestohlen
Im Jahr 2013 wurden die persönlichen Daten von über einer Milliarde Nutzern von Yahoo gestohlen, meldet Reuters unter Berufung auf das Webportal selbst. Den Hackern gelang es, Namen, E-Mail-Adressen, Geburtsdaten, Passwörter und Telefonnummern zu holen. Angaben von Zahlungskarten und Bankkonten blieben jedoch in Sicherheit. Es wird betont, dass dieser Angriff mit dem vom Jahr 2014, als Daten von 500 Millionen Nutzern gestohlen wurden, nicht verbunden sei.

Ende September wurde bekannt, dass Hacker persönliche Daten von 500 Millionen Yahoo-Nutzern gestohlen hatten. Es handelte sich um Namen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern, Geburtsdaten und verschlüsselte Passwörter, hieß es im Bericht des Internet-Konzerns. Die Ermittlung sollte bestätigt haben, dass einige Accounts bereits 2014 gehackt wurden. Das Unternehmen warf die Cyberattacke Hackern „mit staatlichem Hintergrund“ vor. Dabei wies Yahoo auf kein konkretes Land hin.

ForumVostok
MAKS 2017