Bashar al-Assad: Westen bat Russland, Angriffe der syrischen Armee auf Terroristen zu stoppen

Bashar al-Assad: Westen bat Russland, Angriffe der syrischen Armee auf Terroristen zu stoppen
Bashar al-Assad: Westen bat Russland, Angriffe der syrischen Armee auf Terroristen zu stoppen
In einem RT-Interview hat der syrische Präsident Bashar al-Assad die gemeinsame Erklärung der westlichen Länder zu Aleppo vom 7. Dezember kommentiert. „In der Politik muss man zwischen den Zeilen lesen können und nicht alles wortwörtlich verstehen. Die Übersetzung ihrer Botschaft an Russland ist: 'Stoppt bitte die Angriffe der syrischen Armee auf Terroristen.' So ist der Sinn ihrer Erklärung, vergessen Sie alles Andere“, so der syrische Präsident.

Am 7. Dezember wurde auf der Webseite der britischen Regierung eine gemeinsame Erklärung der Staats- und Regierungschefs Deutschlands, Frankreichs, Großbritanniens, Italiens, Kanadas und der USA veröffentlicht. „Eine humanitäre Katastrophe spielt sich vor unseren Augen ab. Über 200.000 Zivilisten, darunter zahlreiche Kinder, sind im Ostteil Aleppos von jeglicher Versorgung mit Nahrungsmitteln und Medizin abgeschnitten“, heißt es. Dabei rufen die Länder auf, einen Waffenstillstand in Aleppo einzuleiten, „damit die Vereinten Nationen humanitäre Hilfe den Menschen in Ost-Aleppo leisten können.“

Russlands UN-Botschafter Tschurkin: Syrische Regierung lässt Terroristen Aleppo verlassen

Trends: # Krieg in Syrien
ForumVostok
MAKS 2017