Weihnachtsaktion bei McDonald’s löst Verwirrung in sozialen Netzwerken aus

Weihnachtsaktion bei McDonald’s löst Verwirrung in sozialen Netzwerken aus
Weihnachtsaktion bei McDonald’s löst Verwirrung in sozialen Netzwerken aus
Das Design der neuen Weihnachtsbecher bei der Franchise-Kette McDonald’s hat wegen ihrer Anzüglichkeit zahlreiche Diskussionen im Mikroblogdienst Twitter herbeigeführt. Der Anlass dazu wurde die Abbildung zweier Fäustlinge mit der Aufschrift „Wärmste Grüße“, die ein Unbekannter mit einem Kugelschreiber ausbesserte und das Foto der neuen Version in seinem Account postete. Manche Nutzer bewundern die Kühnheit der Fast-Food-Kette und vergleichen das Bild mit Werken der zeitgenössischen Kunst.

Am 5. Dezember hat ein Moskauer Student eine Klage gegen McDonald’s vor Gericht erhoben, nachdem er sich beim Verzehr einer neuen Speise eine Verletzung zugezogen hatte, teilte der Fernsehsender 360 mit. Am 1. Dezember habe er den Wrap „Hering im Pelzmantel“ bestellt und wenige Minuten nach dem ersten Biss starke Schmerzen in der Wange gespürt. Beim Blick in den Spiegel habe der Moskauer eine Fischgräte aus seinem Mund herausstechen gesehen. Der Student beharre auf eine Entschädigung in Höhe von 2.200 Euro.

Unter Protest gegen Instagram-Politik: Nutzer posten Bilder von ihren Nippeln