Russische Militärpioniere entschärfen 1.340 Sprengsätze in Aleppo

Russische Militärpioniere entschärfen 1.340 Sprengsätze in Aleppo
Russische Militärpioniere entschärfen 1.340 Sprengsätze in Aleppo
Das russische Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien hat heute neue Statistiken über den Militäreinsatz und die humanitäre Mission in Aleppo vorgelegt. Zu diesem Zeitpunkt sind in der nordsyrischen Metropole 24 Hektar minenfrei. Auf diesem Territorium befinden sich 162 Mehrfamilienhäuser, 22 Sozial- und Infrastruktur-Objekte sowie elf Kilometer Straßen. Insgesamt konnten die russischen Militärpioniere bisher 1.340 Sprengsätze entschärfen.

Seit dem Beginn der Operation zur Befreiung von Aleppo wurden mehr als 78.000 Zivilisten aus der Metropole evakuiert. Rund 1.324 Extremisten stellten die Kampfhandlungen ein. 1.270 von ihnen wurden amnestiert.