Nigeria: Mindestens 160 Tote bei Kircheneinsturz

Nigeria: Mindestens 160 Tote bei Kircheneinsturz
Nigeria: Mindestens 160 Gläubige sterben bei Dacheinsturz
In der Stadt Uyo im Südosten von Nigeria ist eine Kirche zusammengestürzt. Nach Angaben der Nachrichtenagentur „Associated Press“ sollen dabei bis zu 160 Menschen ums Leben gekommen sein. Die Leichenhallen seien überfüllt. Zwei Kräne seien im Einsatz gewesen, um die Dachtrümmer anzuheben und die zahlreichen Opfer zu bergen. Die Nachrichtenagentur „AFP“ berichtet sogar von bis zu 200 Todesopfern.

Es war bereits bekannt, dass die Bauarbeiten an dem Gotteshaus noch nicht abgeschlossen waren. Die Bauarbeiter arbeiteten unter Zeitdruck, damit die Zeremonie am Samstag rechtzeitig stattfinden konnte. Als das Dach etwa 30 Minuten nach dem Beginn der Messe plötzlich einstürzte, befanden sich in der Kirche zahlreiche Gläubige. Das Gebäude gehörte einer evangelikalen Gemeinde und war für mehrere Tausend Menschen ausgelegt.

ForumVostok