Schwarzenegger unterstützt Trump im Vorhaben, Präsident und Produzent zu sein

Schwarzenegger unterstützt Trump im Vorhaben, Präsident und Produzent zu sein
Schwarzenegger unterstützt Trump im Vorhaben, Präsident und Produzent zu sein
Der Hollywood-Star Arnold Schwarzenegger hat nichts dagegen, dass der neue US-Präsident Donald Trump nach der Vereidigung am 20. Januar 2017 wieder im Fernsehen tätig ist, berichtet die Nachrichtenagentur „Associated Press“. Im Jahr 2004 wurde der Milliardär zum geschäftsführenden Produzenten der Reality-Show „The Celebrity Apprentice“ und moderierte auch die Sendung. Ab dem kommenden Januar wird es eine Fortsetzung des NBC-Projekts geben.

Als Moderator und Produzent wird aber diesmal Arnold Schwarzenegger fungieren. Nach der Meinung des Schauspielers sei das nichts anderes Business. Er habe schließlich im Amt des Kalifornien-Gouverneurs auch die Gagen für seine „Terminator“-Filme erhalten. Es sei für ihn eine große Verantwortung, für Donald Trump als Moderator der Reality-Show einzuspringen. „The Celebrity Apprentice“ hat sich einer großen Beliebtheit erfreut und ist sogar dreimal für den „Emmy Award“ nominiert worden.