Dresden: Tatverdächtiger nach Bombenanschlägen auf Moschee festgenommen

Dresden: Tatverdächtiger nach Bombenanschlägen auf Moschee festgenommen
Dresden: Tatverdächtiger nach Bombenanschlägen auf Moschee festgenommen
Nach dem Anschlag auf eine Dresdner Moschee Ende September hat die Polizei am Donnerstag einen 29-jährigen mutmaßlichen Täter "nach umfangreichen Ermittlungen" festgenommen. Bei Durchsuchungen wurden Gegenstände gefunden, die zur Herstellung von Sprengstoff und Brandvorrichtungen genutzt werden können. Laut Medienberichten soll der Verdächtige Anhänger der islamfeindlichen Pegida-Bewegung sein.

Am Montagabend vor den Feierlichkeiten zum Tag der deutschen Einheit hatten zuvor in Dresden unbekannte Täter zwei Sprengstoffanschläge vor einer Moschee und einem Internationalen Kongressgebäude verübt, das etwa zwei Kilometer von der Moschee entfernt lag. Die Polizei geht inzwischen von einer rechtsextremen Tat aus. Es gab keine Verletzten.

ForumVostok
MAKS 2017