Al-Nusra-Kämpfer bereiten sich auf Evakuierung aus Aleppo vor

Al-Nusra-Kämpfer bereiten sich auf Evakuierung aus Aleppo vor
Al-Nusra-Kämpfer bereiten sich auf Evakuierung aus Aleppo vor
Die Kämpfer der Terrorgruppierung Dschabhat Fatah asch-Scham (ehemalige Al-Nusra-Front) haben sich bereit erklärt, ihre syrische Hochburg Aleppo durch den nördlichen humanitären Korridor zu verlassen, teilt TASS unter Berufung auf den Sender Al-Manar mit. Kurz davor wurden die Terroristen von den Regierungstruppen in der Stadt umzingelt. Der Quelle zufolge würden sich die syrischen Streitkräfte mittlerweile zum Sturm des letzten Stützpunktes der Terrormiliz im Gebiet Bustan al-Qassr vorbereiten.

Am 7. Dezember hat die syrische Armee 15 Bezirke im östlichen Teil Aleppos befreit, berichtete das russische Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien. Im Laufe des Tages wurden 1.224 Zivilisten aus den von Extremisten besetzten Gebieten in Sicherheit gebracht. “Somit befinden sich mittlerweile 50 Bezirke Ost-Aleppos unter kompletter Kontrolle der syrischen Regierung, was etwa 70 Prozent des bisher von Terroristen kontrollierten Territoriums ausmacht“, so die Meldung des Zentrums.

Die Syrisch-Arabische Armee hat die komplette Altstadt von Aleppo zurückerobert. Die Stadt mit ihrer über 5.000-jährigen Geschichte gilt als eine der ältesten Städte des Orients und gehört seit 1986 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Mit dem Einzug der Extremisten in die Stadt im Jahr 2012 und den damit einhergehenden Kampfhandlungen wurden unzählige historische Monumente zerstört.

Trends: # Krieg in Syrien