icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Doping-Enthüllungen: Neuseeländischer Olympionike legt Weisheits-Zahn zu

Doping-Enthüllungen: Neuseeländischer Olympionike legt Weisheits-Zahn zu
Doping-Enthüllungen: Neuseeländischer Olympionike legt Weisheits-Zahn zu
Die Hackergruppe Fancy Bears hat neue Beweisunterlagen für den Konsum verbotener Substanzen bei den Rio-Olympioniken an die breite Öffentlichkeit gebracht. Unter anderem durfte der neuseeländische Bahnradsportler Ethan Mitchell mit Dexamethason dopen. Laut seiner medizinischen Verordnung wurde das Medikament wegen der Entfernung eines Weisheitszahns verschrieben. Ethan Mitchell errang bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro eine Silbermedaille im Teamsprint.

Am 26. November hat Fancy Bears den E-Mail-Wechsel zwischen der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) und der Anti-Doping-Agentur der USA (USADA) veröffentlicht. Aus den E-Briefen geht hervor, dass zwei US-Sportler vor den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro Kokain zu sich genommen hatten, berichtete die britische Zeitung "The Guardian". Die Sportler sollen die Droge eingenommen haben, um vor den diesjährigen Wettkämpfen in Brasilien abzunehmen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen