Gouverneur von New York bittet US-Behörden um 35 Millionen Dollar für Bewachung von Trump Tower

Gouverneur von New York bittet US-Behörden um 35 Millionen Dollar für Bewachung von Trump Tower
Gouverneur von New York bittet US-Behörden um 35 Millionen Dollar für Bewachung von Trump
Der Gouverneur von New York, Bill de Blasio, hat sich an die US-Bundesbehörden mit der Bitte gewandt, ihm 35 Millionen US-Dollar aus dem Staatsbudget bereitzustellen. Ein entsprechender Brief wurde an den amtierenden Staatschef Barack Obama gerichtet, meldet Associated Press. Diese Summe sei für die Finanzierung der Arbeit jener Polizeiabteilung notwendig, welche den Trump Tower bewacht.

Der neu gewählte US-Präsident Donald Trump wird Anfang des kommenden Jahres ins Weiße Haus einziehen – ganz allein. Seine Ehefrau Melania und sein zehnjähriger Sohn Barron wollen vorerst in New York bleiben, teilte der Sprecher von Trumps Team, Jason Miller, mit. Es sei ihm zufolge "selbstverständlich kompliziert, einen Zehnjährigen mitten im Schuljahr die Schule wechseln zu lassen". Die beiden werden ins Weiße Haus ziehen, "gleich, nachdem er [Barron] die Schule beendet hat", sagte Trump.