icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Russischer Kampfjet bei Landung auf „Admiral Kusnezow“ ins Meer abgestürzt

Russischer Kampfjet bei Landung auf „Admiral Kusnezow“ ins Meer abgestürzt
Russischer Kampfjet bei Landung auf „Admiral Kusnezow“ ins Meer abgestürzt
Am Montag ist das russische Jagdflugzeug SU-33 nach seiner Mission am syrischen Himmel bei der Landung auf den Flugzeugträger „Admiral Kusnezow“ abgerutscht und ins Mittelmeer gestürzt. Das russische Verteidigungsministerium hat diese Informationen bestätigt. Dem Pilot ist es gelungen, sich per Schleudersitz zu retten. Er wurde sofort in Sicherheit gebracht.

Zuvor war das Jagdflugzeug vom Typ MiG-29K einige Kilometer von dem Flugzeugträger "Admiral Kusnezow" entfernt abgestürzt. Beim Übungsflug seien einige technische Störungen aufgetreten. Der Pilot des Kampfjets katapultierte sich erfolgreich aus dem Cockpit. Für sein Leben bestand keine Gefahr. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen