Wissenschaftler stellen Herkunft des Grabes Jesu in Jerusalem fest

Wissenschaftler stellen Herkunft des Grabes Jesu in Jerusalem fest
Die Kirche vom heiligen Grab in Jerusalem.
Archäologen haben die Herkunft des Grabes Jesu in Jerusalem festgestellt, in dem er laut der Legende beigesetzt worden war. Darüber berichtet die Zeitung The Independent. Der Forscher Fredrik Hiebert vom National Geographic erklärte, dass der Inhalt des Grabes „ein klarer Beweis dafür ist, dass die heutige Pilgerstätte wirklich dasselbe Grab ist, welches der römische Kaiser Konstantin im vierten Jahrhundert entdeckt hatte.“

Im Oktober hatten Archäologen erstmals seit etwa 500 Jahren die Marmortafel vom Grab Jesu Christi in Jerusalem abgenommen. Die Wissenschaftler wollten feststellen, wie die ursprüngliche Oberfläche des Steines ausgesehen hatte, auf dem der Leichnam Jesu gelegen haben soll. „Wir haben die Marmorplatte beiseite geschoben und wunderten uns darüber, wie viele Steinmaterialien darunter liegen“, so der Archäologe Fredrik Hiebert. Die Kirche vom heiligen Grab wurde im 4. Jahrhundert errichtet, die Marmorplatte vom Grab Jesu wurde jedoch im Jahr 1555 geschaffen. Seitdem wurde sie nie abgenommen.  

ForumVostok
MAKS 2017