Alarmstufe "Orange" wegen Smogs in Peking

Alarmstufe "Orange" wegen Smogs in Peking
Alarmstufe "Orange" wegen Smogs in Peking
Wegen des andauernden Smogs in Chinas Hauptstadt haben die örtlichen Behörden die Alarmstufe "Orange" ausgerufen. Die aktuelle Feinstaubbelastung in Peking beträgt 252 Mikrogramm pro Kubikmeter, den zulässigen Höchstwert um das Zehnfache übertrifft. Die Sichtverhältnisse sind äußerst schlecht. Die Behörden empfehlen den Stadteinwohnern, Schutzmasken zu tragen, Vitamine einzunehmen, Fisch zu essen und mehr Wasser zu trinken.

Seit dem Jahr 2013 gilt in China ein Vier-Stufen-Smogalarm. Die höchste Stufe "Rot" wird ausgesprochen, wenn der starke Smog innerhalb von mehr als drei Tagen hält. Bei der Stufe "Orange" werden in der ganzen Stadt alle Bauarbeiten und der Güterverkehr eingestellt. Es ist untersagt, Feuerwerkskörper zu zünden. 

ForumVostok