Britin gibt Buch nach 63 Jahren zurück

Britin gibt Buch nach 63 Jahren zurück
Britin gibt Buch nach 63 Jahren zurück (Symbolbild)
Eine Rentnerin aus Großbritannien hat ein in der Schulbibliothek ausgeliehenes Buch zurückgegeben. Der Fall wäre nicht in die Schlagzeilen geraten, wenn es sich dabei um eine normale Rückgabe gehandelt hätte. Die Leserin ließ aber die Bibliothek 63 Jahre lang darauf warten. Zum Glück der Schuldnerin musste sie keine Strafgebühren zahlen.

Die heute 70-jährige Dame hätte den Bericht "Reise mit dem Esel durch die Cevennen" aus der Feder von Robert Louis Stevenson schon im Jahr 1953 abgeben sollen. Das im Jahr 1929 gedruckte Buch fand sich jedoch wieder, als die Dame zu Hause aufräumte. "Die Frau, die das Buch von Robert Louis Stevenson zurückgebracht hat, hat sich dafür entschuldigt, dies nicht früher getan zu haben. Doch besser spät als nie", so die Bibliothekarin Liz Sawyer.