Dänemark will seine Kampfjets aus Syrien zurückziehen

Dänemark will seine Kampfjets aus Syrien zurückziehen
Dänemark will seine Kampfjets aus Syrien zurückziehen
Die dänische Regierung hat beschlossen, ihre sieben F-16-Kampfflugzeuge aus Syrien zurückzuziehen, berichtet der Sender TV 2. Vier von den in der türkischen NATO-Luftwaffenbasis İncirlik stationierten Maschinen werden zurzeit als Teil der US-angeführten Koalition im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat eingesetzt, drei weitere verbleiben als Reserve. Diese Entscheidung folgte der Erklärung der USA, dass die Jets den Luftangriff am syrischen Flughafen Deir ez-Zor mitgeflogen hatten.

Zwei dänische Kampfjets sowie britische Flieger haben an den Luftangriffen der Anti-IS-Koalition auf Stellungen der syrischen Armee im Gebiet Deir ez-Zor teilgenommen, teilte der Pressedienst der Streitkräfte mit. Bei dieser Operation sind 62 syrische Militärs ums Leben gekommen und über 100 wurden verletzt. Die Angriffe wurden sofort eingestellt, als die russischen Armeeangehörigen informiert hatten, dass es sich nicht um Stellungen der Terrormiliz, sondern des syrischen Militärs handelt.

Ein folgenschwerer und mutmaßlich von US-geführten Einheiten geflogener Angriff auf Stellungen der Syrisch Arabischen Armee bei Deir ez-Zor könnte die Bestandschancen der jüngst erzielten Waffenstillstandsvereinbarung schwer belasten.

Trends: # Krieg in Syrien