Pilotengespräch nach Flugzeugabsturz in Kolumbien entschlüsselt

Pilotengespräch nach Flugzeugabsturz in Kolumbien entschlüsselt
Pilotengespräch nach Flugzeugabsturz in Kolumbien entschlüsselt
Experten haben nach der Auswertung des Flugdatenschreibers die Ursache des Flugzeugunglücks in der kolumbianischen Bergprovinz Antioquia benannt. Der Pilot habe mehrmals die Brennstoffknappheit gemeldet und versucht, wegen technischen Versagens eine Genehmigung zur Landung einzuholen. Die Aufnahme wurde vom Fernsehsender BBC vermittelt. Der größte Teil der brasilianischen Fußballmannschaft AF Chapecoense hat den Absturz nicht überlebt.

Am 29. November ist eine Passagiermaschine mit 81 Personen an Bord in Kolumbien abgestürzt. Zu den Passagieren zählte die brasilianische Erstliga-Fußballmannschaft AF Chapecoense. Die Maschine ist über dem Gebiet Cerro Gordo nahe der Stadt Medellin kurz vor der Landung abgestürzt. Der Absturzort befindet sich in einer bergigen Region, was die Bergung erschwert. Als Absturzursache wurden zuerst schlechtes Wetter und technische Probleme vermutet. 75 Menschen sind beim Flugzeugunglück ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei haben sechs Fluggäste das Unglück überlebt. Sie wurden in Krankenhäuser nach La Unión gebracht.

Flugzeugunglück in Kolumbien: 76 Tote – Dreitägige Staatstrauer in Brasilien angeordnet

ForumVostok