OPEC-Staaten einigen sich auf Deckelung der Öl-Fördermengen

OPEC-Staaten einigen sich auf Deckelung der Öl-Fördermengen
OPEC-Staaten einigen sich auf Deckelung der Öl-Fördermengen
Auf der offiziellen OPEC-Sitzung am 30. November in Wien haben die Mitgliedsstaaten der Organisation vereinbart, die Fördermengen von Erdöl um 1,2 Millionen Barrel pro Tag zu reduzieren. Somit beträgt das erlaubte Fördervolumen ab jetzt 32,5 Millionen Barrel pro Tag. Dies gab die Nachrichtenagentur Bloomberg bekannt.

Alle OPEC-Mitgliedsstaaten verpflichten sich mit anderen erdölfördernden Ländern zusammenzuarbeiten, um die Erdölpreise zu stabilisieren. Dies hatte der Energieminister der Vereinigten Arabischen Emirate, Suhail Al Mazroui, am Rande des Internationalen Energiekongresses in Istanbul am 12. Oktober gesagt. Alle erdölfördernden Staaten seien der Meinung, dass die Epoche der niedrigen Preise nicht mehr lange dauern könne. "Wir müssen auf einen höheren Preis hinarbeiten", sagte Suhail Al Mazroui.

Der russische Minister für wirtschaftliche Entwicklung, Alexei Uljukajew, kündigte an, dass Russland bereit sei, die Bemühungen zur Begrenzung der Erdölförderung zu unterstützen.

 

Symbolbild