Fast 6.000 Zivilisten verlassen Aleppo

Fast 6.000 Zivilisten verlassen Aleppo
Fast 6.000 Zivilisten verlassen Aleppo
Nach Angaben des russischen Zentrums für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien haben über 5.600 Zivilisten, darunter 2.800 Kinder, in den vergangenen 24 Stunden die von Extremisten besetzten Bezirke von Aleppo verlassen. Alle Flüchtlinge werden in speziellen Auffanglagern mit allem Notwendigen versorgt. Russland hat in die von den syrischen Behörden organisierten Zentren Nahrungsmittel und Medikamente geliefert. In der Stadt arbeiten rund um die Uhr 150 russische Feldküchen.

Der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, hat mitgeteilt, dass Russland in der nordsyrischen Metropole zusätzliche Erste-Hilfe-Stellen eingerichtet habe. Inzwischen befinden sich die östlichen Viertel von Aleppo vollständig unter Kontrolle der Regierungstruppen. Hunderte von Extremisten haben bereits die Waffen gestreckt und die Stadt über humanitäre Korridore verlassen.

Trends: # Krieg in Syrien
ForumVostok
MAKS 2017