Abgelaufenes Essen: Dänischer Supermarkt verkauft, was andere wegschmeißen

Abgelaufenes Essen: Dänischer Supermarkt verkauft, was andere wegschmeißen
Dänischer Supermarkt verkauft, was andere wegschmeißen
Anfang 2016 wurde in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen der Supermarkt „WeFood“ eröffnet, wo die Lebensmittel verkauft werden, deren Mindesthaltbarkeitsdatum schon überschritten ist. Unerwartet wurde er so populär, dass eine zweite WeFood-Filiale im Viertel Nørrebro eröffnet wurde. Das berichtet die Zeitung The Local.

Sowohl Hipster als auch Hausfrauen besuchen täglich dieses Geschäft. „Es ist toll, dass Sie die Lebensmittel nicht einfach wegwerfen, sondern sie für Geld verkaufen. Sie unterstützen eine gute Idee“, sagte eine Studentin, nachdem sie eine Flasche abgelaufenes Olivenöl für 2,70 Euro gekauft hatte. „Ist es nicht super? Die Pralinen kann man Hunderte Jahre aufbewahren, weil da Zucker drin ist“, so eine Rentnerin. Alle Lebensmittel werden von Herstellern, Import- und Exportunternehmen und lokalen Supermärkten gespendet. Der Gewinn des Supermarktes geht zu 100 Prozent an wohltätige Projekte. 

ForumVostok
MAKS 2017