Aleppo: Regierungstruppen befreien einen strategisch wichtigen Bezirk im Osten der Stadt

Aleppo: Regierungstruppen befreien einen strategisch wichtigen Bezirk im Osten der Stadt
Aleppo: Regierungstruppen befreien ein strategisch wichtiges Bezirk im Osten der Stadt
Die syrische Armee hat mit Unterstützung verbündeter Volksmilizen das Viertel Masaken Hanano unter eigene Kontrolle gebracht, berichtet der libanesische Fernsehsender "Al-Manar". Der Stadtteil war das größte und wichtigste Bollwerk der Extremisten in der nordsyrischen Metropole. Die Gefechte um den Bezirk dauerten seit mehreren Tagen an. Nachdem die Regierungstruppen am Montag die erste Verteidigungslinie der Terroristen durchbrochen hatten, zogen sich die Terroristen allmählich zurück.

Während ein Teil der Militärs das zurückeroberte Viertel durckämmt, nähern sich schon die Vordertrupps dem anliegenden Bezirk Heidaria. Momentan halten die Extremisten an die 200.000 bis 300.000 Zivilisten in Ostaleppo fest. Vor einigen Tagen hat der Generalstab der syrischen Armee die bewaffneten Extremisten im Osten der Stadt dazu aufgerufen, Nahrungsmittel unter der Bevölkerung zu verteilen. Außerdem sollen die Kämpfer die Einwohner nicht mehr als menschliche Schutzschilde einsetzen. Die von den Terroristen verminten Straßen sollen geräumt werden, damit Zivilisten die Metropole durch humanitäre Korridore verlassen können.