Fidel Castros Tod: Wladimir Putin drückt Kuba sein Beileid aus

Fidel Castros Tod: Wladimir Putin drückt Kuba sein Beileid aus
Blumen und Gedenkkerzen vor der Botschaft der Republik Kuba in Moskau
Der russische Präsident Wladimir Putin hat nach dem Tod von Fidel Castro dem kubanischen Volk sein Beileid ausgesprochen. "Der Name dieses herausragenden Politikers gilt mit Recht als Symbol einer ganzen Epoche in der neuesten Weltgeschichte. Das von ihm und seinen Mitstreitern aufgebaute freie und unabhängige Kuba ist zu einem einflussreichen Mitglied der internationalen Gemeinschaft und zu einem inspierierenden Beispiel für viele Länder und Völker geworden", sagte Wladimir Putin.

Der russische Präsident nannte Fidel Castro einen "aufrichtigen" und "zuverlässigen" Freund von Russland und schätzte dessen Beitrag zur Entwicklung der russisch-kubanischen Beziehungen hoch ein. Dieser starke und weise Mensch habe immer mit Zuversicht in die Zukunft gesehen. "Russische Bürger werden für immer die Erinnerung an ihn im Herzen aufbewahren", resümierte Wladimir Putin.

Der Führer der Kubanischen Revolution, Fidel Castro, war am Freitag um 22:29 Uhr Ortszeit (04:29 MEZ) im Alter von 90 Jahren gestorben.

ForumVostok