icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Russland an USA: Wollen Sie nicht gegen IS und Al-Nusra kämpfen, dann stören Sie wenigstens nicht

Russland an USA: Wollen Sie nicht gegen IS und Al-Nusra kämpfen, dann stören Sie wenigstens nicht
Russland an USA: Wollen Sie nicht gegen IS und Al-Nusra kämpfen, dann stören Sie wenigstens nicht
Das russische Verteidigungsministerium hat die USA gebeten, Russland beim Kampf gegen den Terror in Syrien nicht entgegenzuwirken. Das sagte am Donnerstag der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow. „Nun hat Herr Toner (Sprecher des US-Außenministeriums. – RT) andere Länder aufgerufen, unsere Kampfgruppe beim Kampf gegen den internationalen Terrorismus zu stören, um Misserfolge der amerikanischen Politik in diesem Land irgendwie zu nivellieren.“

„Wenn Sie nicht gegen den IS oder die Al-Nusra-Front kämpfen können oder wollen, dann stören Sie uns wenigstens nicht“, rief Konaschenko die US-Behörden auf. „Unsere Luftstreitkräfte in Syrien sind mit allem Möglichen versorgt, um effizient gegen den internationalen Terrorismus in dieser Region zu kämpfen“, fügte er hinzu. Auf solche Weise reagierte Konaschenkow auf den Aufruf von Mark Toner, den russischen Tankschiffen, die Brennstoff für die Luftstreitkräfte befördern, keine Unterstützung zu leisten. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen