USA verurteilen russisch-abchasische Militärvereinbarung

USA verurteilen russisch-abchasische Militärvereinbarung
Ein russischer Armeeangehöriger bei Anti-Terror-Übungen in Abchasien
Die USA haben das zwischen Russland und Abchasien geschlossene Abkommen über die Vereinte Truppengruppierung verurteilt. "Wir erkennen die Rechtmäßigkeit dieser Vereinbarung nicht an. Sie ist keinesfalls ein geltender internationaler Vertrag", erklärte US-Außenamtssprecher John Kirby. Das Dokument war Anfang November 2016 von der russischen Staatsduma ratifiziert worden. Das Militärabkommen zwischen Russland und Abchasien ist bis zum 24. November 2024 gültig.

Die neue militärische Gruppierung besteht aus zwei motorisierten Schützenbataillonen, einer Luft- und Artillerietruppe sowie einer Spezialeinheit. Sie ist in einem russischen Militärstützpunkt in Abchasien stationiert. Das Militärkontingent soll mögliche Bedrohungen für Russland und Abchasien abwehren. Nach dem russisch-georgischen Konflikt im August 2008 hat Russland die südkaukasischen Regionen Südossetien und Abchasien als unabhängige Republiken anerkannt.  

ForumVostok