USA führen Sanktionen gegen drei IS-Anführer ein

USA führen Sanktionen gegen drei IS-Anführer ein
USA führen Sanktionen gegen drei IS-Anführer ein
Die Vereinigten Staaten haben Sanktionen gegen drei Anführer der Terrormiliz Islamischer Staat eingeführt. Auf die Liste gerieten Abdullah Ahmed al-Meshedani, Basil Hassan und Abdelilah Himich, heißt es auf der Webseite des US-Außenministeriums. Al-Meshedani ist Berater des Anführers Abu Bakr al-Baghdadi. Hassan hatte 2013 den 70-jährigen dänischen Journalisten Lars Hedegaard getötet. Himich leitet Operationen im Irak und in Syrien und könnte an Terrorattentaten in Europa beteiligt sein.

Zuvor hatte der Sender Al Sumaria berichtet, dass die Informationsstelle des Islamischen Staates die Anweisung von Abu Bakr al-Baghdadi verbreitete, einen der Kommandeure zu seinem Stellvertreter zu ernennen. „Dies bedeutet, dass er sein Nachfolger im Falle seines Todes wird“, meldete der Sender unter Berufung auf eine Quelle in der irakischen Provinz Nīnawā. Der IS-Anführer wolle die Identität seines künftigen Stellvertreters aus Angst vor einer Spaltung im IS-Lager bis auf Weiteres nicht preisgeben.